In unserer schnelllebigen Zeit trennen sich Ehepartner immer häufiger und immer früher. Leider sehen dabei viele Paare nicht, dass es sich lohnt, um ihre Ehe zu „kämpfen“, stattdessen geben Sie früh auf und resignieren. Wer sich jedoch dafür entscheidet, besonders wenn Kinder da sind, dass ein aufeinander Zugehen im Gespräch und teilweise alleine schon durch einen veränderten Blickwinkel auf den Ehepartner, die Chance bietet für einen gemeinsamen, zufriedenen Ehe-und Lebensweg, wird am Ende häufig für seine Arbeit belohnt.

Gemeinsam mit den Ehepartnern wird einfühlsam und behutsam ein Vorgehensplan erstellt, der beiden Ehepartnern, eventuell erst einmal getrennt und dann zusammen, die Möglichkeit gibt, sich auszusprechen, belastende Faktoren herauszustellen, um dann gemeinsam Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Gearbeitet wird immer individuell an der jeweiligen Familien-und Lebenssituation. Hierbei helfen Elemente des Coachings und der Systemischen Familientherapie. Besonders wenn Kinder da sind, stellt sich meist schnell heraus, dass unterschiedliche Meinungen in der Kindererziehung, voneinander abweichende Wertevorstellungen oder auch belastende Faktoren durch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie das Eheleben erschwert haben. Sehr viele Paare wünschen sich Kinder aus tiefstem Herzen, jedoch müssen Sie sich nach Jahren eingestehen, dass sie über die große Liebe zu den Kindern und den täglichen Alltagsstress sich selbst als Partner häufig vernachlässigt oder sogar verloren haben.

Grundsätzlich ist in der Paartherapie der Fokus auf den positiven Blickwinkel gerichtet hin zu einer individuell abgestimmten gegenseitigen Akzeptanz und Beachtung, weg von der defizitorientierten Einstellung.